Dünen bei Cadzand-Bad
Dünen und Strand von Cadzand-Bad: Schutz für und durch die Natur

Den mehrere hundert Meter breiten und über 5 Kilometer langen Sandstrände von Cadzand-Bad erreichen Urlauber über einen der 14 offiziellen Wege („Dünenübergänge“) über den Deich. Der Grund: Der Deich zum Schutz vor der Nordsee ist mit den natürlichen, zum Teil künstlich angeschütteten Dünen geschützt. Und diese Dünen sollten nur an den dafür vorgesehenen Stellen überquert werden, um die natürliche Fauna und Flora, die sie schützen, nicht zu zerstören. Und auch um den häufig dort brütenden Seevögeln die notwendige Ruhe und Zuflucht zu sichern.

Dünen und Strand von Cadzand-Bad: Schutz für und durch die Natur

Bei Cadzand-Bad ist vom Dünenübergang „Noordzee/Wielingen“ am Strandpavillon „Strandloper“ und den beiden Hotels „Beach Hotel & Spa Noordzee“ und „Wielingen“ bis zum Strandübergnag „Badhuis“ beim Strandpavillon „Caricole“ und Hotel „De Blanke Top“ ein breiter „Dünenboulevard entstanden. An den Dünenübergängen liegen am Strand häufig Strandpavillons mit Gastronomie und Service, oberhalb auf dem Deich finden sich in der Regel Möglichkeiten, Fahrräder abzustellen. Teilweise sind die Dünenübergänge rampenartig, so daß der Strand auch mit Kinderwagen oder Rollstuhl bequem zu erreichen ist.

Kartenübersicht: Strandabschnitte und Dünenübergänge Cadzand-Bad