Oostpoort Sluis
Oostpoort von Sluis: Zugang über Zugbrücke von Osten

Der „Oostpoort“ der mittelalterlich geprägten Stadt Sluis südöstlich von Cadzand-Bad ist das östliche Stadttor aus der Zeit der „Staats-Spaanse Linies“. Gebaut wurde das Sluiser „Oostpoort“ zwischen 1425 und 1432. Es liegt in der Nähe des „Zuiddijk“ von Sluis und hat vier große Tore – je zwei auf der Stadtseite und Aussenseite der Befestigung. Der Zugang in die Stadt war zur damaligen Zeit möglich über zwei Zugbrücken: Die beweglichen Brücken, die mit Hilfe einer mechanischen Vorrichtung hochgeklappt werden konnten, führten über zwei Wassergräben, die die Festung von Sluis schützte.

Der heute sichtbare Zustand wurde 2010/2011 rekonstruiert, bei den Restaurierungsarbeiten fand man eine Kanonenkugel. Wer einen Spaziergang über die Wälle von Sluis macht, gewinnt eien guten Eindruck – auch von der gegenüberliegenden Seite lässt sich die Größe des „Oostpoorts“ gut erkennen.


Anfahrt & Lage

Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here