7.2 C
Cadzand-Bad
18. Februar 2018 2:20

Alle Termine und Events von Januar bis Dezember

cadzand_im_sand_lowOb Drachenfliegerfest in Cadzand-Bad, Cartoonfestival in Knokke-Heist, Fischereihafenfest in Breskens oder Tag der offenen Tür auf dem Straußenvogelbauernhof in Sluis: Das ganze Jahr über erwarten Urlauber in Cadzand-Bad, in den Nachbarorten wie Breskens, Knokke-Heist oder Sluis und in Seeländisch-Flandern attraktive Veranstaltungen. Die höchste Dichte an Terminen findet sich natürlich in der Hochsaison; Juli, August und auch September bietet ein Cadzand-Urlaub nicht nur Strandvergnügen sondern auch Unterhaltung.

Events für Kultur- und Kunst-Interessierte, Oldtimer-Fans, Natur-Freunde, Kinder oder Gourmets – Cadzand-Online.de bietet mit dem Terminkalender das Ganzjahres-Verzeichnis aller Events, Feste, Rallyes, Ausstellungen Veranstaltungen und Locations von Januar bis Dezember in und um Cadzand-Bad herum. Noch mehr Inspirationen und Anregungen für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten rund um Cadzand-Bad bieten die Themen-Guides von Cadzand-Online.de.


Merken

Merken

Merken

Terminkalender Cadzand-Bad 2017

Merken

Merken

Feb
18
So
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 18 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
19
Mo
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 19 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
20
Di
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 20 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
21
Mi
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 21 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
22
Do
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 22 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
23
Fr
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 23 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
24
Sa
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 24 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
25
So
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 25 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
26
Mo
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 26 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
27
Di
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 27 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Feb
28
Mi
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Feb 28 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Mrz
1
Do
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Mrz 1 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Mrz
2
Fr
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Mrz 2 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Mrz
3
Sa
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Mrz 3 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.

 

 

Mrz
4
So
2018
„Atomium meets Surrealism“: Magritte @ Atomium Brüssel
Mrz 4 um 10:00 – 18:00
"Atomium meets Surrealism": Magritte @ Atomium Brüssel | Brussel | Brussels Hoofdstedelijk Gewest | Belgien

Ungewöhnliche Location für einen ungewöhnlichen Künstler: Bei der Ausstellung „Atomium meets Surrealism“ treffen das Atomium in Brüssel und die Kunst des belgischen Maler René Magritte eindrucksvoll aufeinander. Anlässlich des 50. Todestages von René Magritte zeigt das Atomium ab dem 21. September 2017 eine große Retrospektive mit Arbeiten des großen Surrealisten. In der Schau „Atomium meets Surrealism“ können die Besucher rund ein Jahr lang die einzigartige Welt von Magritte auf ganz besondere Art erleben und sich mit seiner Bildsprache sowie den in seinen Werken versteckten Botschaften vertraut machen. Einige seine berühmtesten Bilder werden in 3D innovativ in Szene gesetzt. So können Besucher selbst in Magrittes surreale Welten eintauchen: Sie können die Schlüsselelemente aus dessen Werken erleben, durch die Wolken streifen, unter den berühmten Vögeln umher wandeln oder sich auf großen grünen Äpfeln niederlassen. Das ungewöhnliche Ausstellungserlebnis wird mit Musik und theatralischer Beleuchtung noch unterstrichen.

Magritte war einer der wichtigsten surrealistischen Künstler neben den Spaniern Salvador Dalí und Jean Miró und hat ein Oeuvre von über 2.000 Werken hinterlassen. Magrittes künstlerisches Werk ist dadurch geprägt, dass er zwar naturalistische Darstellungen von Gegenständen malte, aber diese durch deren ungewöhnliche Zusammenstellung fremd wirken lies. Sein künstlerisches Schaffen war darauf aus gerichtet, die Wirklichkeit zu verdeutlichen und verdeutlichen, dass ein Bild eben nur ein Bild ist. In Brüssel bietet das Magritte-Museum eine ständige Gesamtschau des berühmtesten Maler Belgiens.