Restaurant Ecluse
Afrikanische Exotik im holländischen Sluis: Restaurant Écluse

Das Ambiente im Restaurant „Écluse“ am Groote Markt in Sluis ist schon ungewöhnlich: Während der Blick nach draussen auf den Marktplatz und den mittelalterlichen Belfried wandert, bleibt er immer wieder am exotischen Interieur des Restaurants hängen. Sofadecken in afrikanischem Stil, Dekorationen aus Vogelfedern, lederbezogene Tische, alle Farben in erdig-warmen Braun, Beige, Bordeaux oder Creme gehalten – alles in gedämmten Licht intim illuminiert. Das ausgewählte Interieur im Ethno-Stil bietet die leicht künstliche Kulisse für eine ebenso klassische wie überraschende kunstvolle Küche, die die Gastgeber Alexander Van der Linde und Nathalie Van Tilburg zusammen mit Chefkoch Rinaldo Traas anbieten. Den Wechsel im gastronomischen Anbgebot liebt das Trio so wie den Atmowechsel zwischen Afrika und Sluis: Alle drei bis vier Wochen verändert sich im „Écluse“ die Menükarte für Lunch oder Dinner; beständig ist die Getränkekarte, auf der konsequenterweise Weine aus Südafrika offeriert werden wie dem Weingut Boschendal, eines der ältesten Weingüter der Neuen Wein-Welt.

Aus dem gastronomischen Angebot des „Écluse“ kann der Mittagsgast neben einer umfangreichen Karte mit Vorspeisen und Fleisch- und Fischgerichten ein dreigängiges Menü mit Vorspeise, Hauptgericht und Kaffee oder Tee zum fairen Preis von 29,50 € wählen. (4 Gänge für 37,50 €.) Abends fällt dann die Wahl zwischend einem Drei-, Vier und Fünf-Gänge-Menü (37,50 € – 50,- €) schwer, zu dem dann passend auch eine entsprechende Weinauswahl im Écluse geboten wird.

„Africa meets Sluis, Exotik trifft Klassik“ im Restaurant „Écluse“ in Sluis

Zum Dinner entschieden wir uns jeweils für das Drei-Gänge-Menü, das mit einem mehrfachen wie schmackhaften Gruß aus der Küche eingeleitet wurde: Frisches, knusprig selbstgebackenes Brot plus einer cremigen Meeres-Salzbutter begleitet von einer marinierten Muschel und einer Rote-Beete-Macaron im XXL-Format. Die Menüfolge – ein Klassik-Exotik-Mix: Die Vorspeise kam exotisch daher, das Hauptgericht eher klassisch. Den Auftakt bildeten eine Riesen-Gamba auf einem kleinen Salat aus Quinoa, der sich über eine leichte Schnittbohnen-Mousse erhob. Die Kombination der flandrisch-frischen Garnelen mit der Superfood aus den Anden mundete ebenso wie sie überraschte. Klassisch auf den gewünschten Medium-Punkt gegrillt, erfreute dann das Rib-Eye serviert mit Pommes Dauphine, Rosenkohl und einer Schalotten-Tarte. Optisch wie geschmacklich farbig und vielfältig erfreute zum Abschluß das Dessert: Ein Panna Cotta-Ring aus Schokolade mit Kokoseis und einer Himbeercreme – ansehnlich hübsch zu einem Türmchen in die Höhe angerichtet und dekoriert.

Zum Digestif zogen wir uns dann in die romantische Lounge im hinteren Teil des Restaurants „Écluse“ zurük: Die bequemen Ethno-Deko-Sesseln und das African-Style-Sofa bildeten das bequeme Mobiliar um bei einem gut gemixten Gin Tonic den holländisch-afrikanischen Gourmet-Abend befriedigt und stilgerecht ausklingen zu lassen.


Infos & Adresse

Restaurant Écluse
Adresse Groote Markt 17, 4524 CD Sluis
Telefon +31 117 76 01 40
Öffnungszeiten Montag bis Donnerstag, 10.00 – 20.00 Uhr, Freitga bis Sonntag, 10.00 – 21.00 Uhr
E-Mail info@ecluse.nl
Facebook https://www.facebook.com/eclusesluis/
Internet www.ecluse.nl

 Anfahrt & Karte


Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Überblick der Rezensionen
Orginalität
Atmosphäre
Preise-Leistungsverhältnis
Qualität
Service
Teilen
Vorheriger ArtikelComics Station Anwerpen
Nächster ArtikelLauf-, Marathon-, Triathlon- und Trail-Events rund um Cadzand-Bad

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here