Bücherdorf Damme in Belgien
Bücherdorf Damme - Buchmarkt und acht Antiquariate

Der belgisch-flandrische Schriftsteller Charles de Coster hat wohl den Ruf von Damme als Bücherdorf Belgiens begründet: De Coster ließ im 19. Jahrhundert „La Légende de Thyl Ulenspiegel“, die belgische Version der Streiche von Till Eulenspiegel, im belgischen Damme spielen, das die Grundlage dafür war, dass sich der kleine pittoreske Ort zwischen Sluis und Brügge am Kanal Damse Vaart heute als „Bücherdorf“ präsentiert. Neben rund 20 Restaurants und einigen Hotels – ausserhalb des eigentlichen Ortes – gibt es immerhin acht Buchläden und einen regelmäßigen Büchermarkt. Jeden zweiten Sonntag des Monates findet der Dammer Büchermarkt statt, im Winter im Rathaus, im Sommer im Freien auf dem Marktplatz.

Veranstaltungen rund um Bücher in Damme

www.visitdamme.be/de/boekendorp

Anfahrt & Karte


Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here