Pommes Frittes Museum © frietmuseum

Unter dem Dach der berühmten mittelalterlichen Saalihallen von 1399 bietet das „Frietmuseum“ in Brügge 400 Exponate rund um das belgische Nationalgericht. Interessierte erfahren in diesem Museum der goldgelben Leidenschaft nahezu alles über die Geschichte der belgischen Fritten und ihre traditionelle Zubereitung.

Frietmuseum Brügge: Von der Kartoffel zur Pommes Frittes

Die Sammlungen zweier bekannter Pommesbudenbetreiber aus Flandern und Pommes-Raritäten aus ganz Europa sind hier vereint: Frittenkochtöpfe, Kartoffelschneider, Backöfen und Kuriositäten wie der vollautomatische „Frittomat“ bieten ebenso informativen Einblick in die Geschichte der beliebten und schmackhaften Kartoffelstäbchen wie Filme über den Kartoffelanbau und die Zubereitung der Fritten. Natürlich können hier Fritten auch verköstigt werden – im Kellergewölbe bietet ein traditioneller Imbiss die Leckereien an. So kann man Pommes Frittes in Brügge nicht nur essen, sondern auch im Museum bestaunen.

Infos & Adresse


Frietmuseum
Adresse Vlamingstraat 33, B – 8000 Brügge
Telefon (+32) (0) 50-340150
E-Mail info@frietmuseum.be
Website www.frietmuseum.be
Öffnungszeiten ganzjährig: 10.00 – 17.00 Uhr; geschlossen 24., 25., 31.12., 1. und 5. – 16. Januar
Preise: Erwachsene 7,- €; Kinder 6 – 11 Jahre 5,- €

 

Anfahrt & Karte


Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit