Ganz neu und ganzer Stolz von Cadzand-Bad: Der neue Jachthafen. Vor dem Ausfluß der Schleuse des „Uitwateringkanaals“ in die Nordsee wurde in den Jahren 2015/2016 ein Sportboothafen mit 125 Liegeplätzen, modernem Hafengebäude mit Clubhaus und Sanitäranlagen gebaut. Schon früher lag an dieser Stelle „t‘ Haventje“, zwischen dessen Dämmen, die die Brandung der Nordsee abschwächten, die Sportfischer ihre Boote ins Wasser absetzten.

Jachthafen cadzand-Bad aus der Möwenperspektive
Aus der Möwenperspektive: Jachthafen Cadzand-Bad; unten Schleuse © Scheldestromen

Cadzand-Bads neuer Hafen:
Heimat für Segler und Jachtbesitzer

Im Zuge der gleichzeitigen Küstensicherung mit Erhöhung und Verstärkung der Deiche wurden die beiden bestehenden Hafenmolen vor der Schleuse des „Uitwateringkanaals“ verbreitert, verlängert, erhöht und verstärkt. Dadurch enstand ein große Becken, dass für Segel- und Motorboote sowie für die niederländische Seenotrettungsflotte eine sicheren Marina bietet.

 

Auf der Richtung Knokke-Heist gelegenen Westmole, an der auch das Gebäude der Koninklijke Nederlandse Redding Maatschappij (KNRM)“ liegt, ist ein multifunktionales Hafengebäude entstanden, die Sportfischer von Cadzand haben an der gegenüberliegenden östlichen Mole eine Bootsrampe erhalten, um ihre Boote ins Wasser zu lassen.

Architektonisch, technisch und optisch beeindruckend ist auch die Fußgängerbrücke, die in einem großen Schwung das nordöstliche mit dem südwestlichen Ufer des Hafens verbindet.

Cadzand-Bads neuer Hafen:
Heimat für Seeleute und Gastro-Gäste

Auch das zweigeschossige Hafengebäude der neuen Marina von Cadzand vereint eine moderne, leicht wirkende Architektur für verschiedene Funktionen. Im Erdgeschoß werden die Duschen und Toiletten für die Hafengäste untergebracht sein. Die 1. Etage bietet aus den südwestlichen, großen Fensterfronten des geplanten Jachtclub-Restaurants einen Blick über das Meer Richtung Knokke-Heist; von der gegenüberliegenden Seite blicken Gäste aus dem Cafe in den Jachthafen von Cadzand-Bad.

Das Restaurant und das Cafe des Clubgebäudes wird betreut von Sergio Herman, Niederlandes „2-Sterne-MICHELIN-Starkoch“, der schon das Restaurant „Pure C“ im „Strandhotel“ von Cadzand-Bad und das „The Jane“ in Antwerpen besitzt. Es soll den Namen „Air Republic“ tragen und wird im Frühjahr 2017 eröffnet.

cadzand_jachthafen_instagram_airrepublic
Sergio Hermans Instagram-Post

Der Jachthafen von Cadzand-Bad ist nun in der Grundanlage finalisiert; bis Ende 2016 wird noch an Details wie Wegen und Anlagen und am Hafengebäude gearbeitet. Die Inbetriebnahme und offizielle Eröffnung soll im Frühjahr 2017 stattfinden.

(Stand: 8/2016)


Loading
Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken