Jacob Cats in Groede
Jacob Cats: Zeeländischer Dichter und Deichabuer

Dem Politiker und Poeten Jacob Cats ist nicht ohne Grund in Groede ein Denkmal gewidmet: Der am 10. November 1577 in Brouwersdam geborene Zeeländer war einer der populärsten Schriftsteller und Dichter im sogenannten „Goldenen Zeitalter“. Nach Tätigkeiten als Jurist in Den Haag und Stadtjustitiar in Middelburg entschloss sich Cats 1611 seinen Lebensmittelpunkt nach Seeländisch-Flandern zu verlegen. In der Nähe von Groede baute er sich einen Hof und liess innerhalb von zwölf Jahren zwölf Polder eindeichen. Viele dieser „Catspolder“ wurden im 80-jährigen Krieg zwischen Spanien und den sich gründenden Niederlanden zerstört und unter Wasser gesetzt. Heute bestehen immer noch der Cletemspolder bei Groede und der Oudepolder bei Nieuwvliet. Und von Cats Werken, der 1660 in Den Haag starb, ist ein Satz bis heute im niederländischen Sprachgebrauch gängig: „Kinderen zijn hinderen – Kinder sind ein Ärgernis.“

Dichtender Deichbauer Jacob Cats
Jacob Cats: Erbauer von 12 Deichen rund um Groede

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here