Leider macht natürlich der Coronavirus COVID-19 auch vor Cadzand-Bad und der Region um den südlichsten Badeort der Niederlande nicht halt. Die Regierungen der Niederlande  und Belgiens sowie die regionalen und lokalen Behörden der Provinz Zeeland und der Gemeinde Sluis haben entsprechende Anordnungen zur Eindämmung erlassen. Aktuell gilt ein Übernachtungsverbot für Bungalowparks, Campings, Mobilhomes, Wohnmobilen und Hotels, aber auch für Unterkünfte bei Privatleuten und in Jachthafen. Touristen dürfen zudem nicht in ihren eigenen Ferienwohnungen oder Ferienhäusern übernachten. Alle Maßnahmen gelten den Angaben zufolge auch für Besucher aus den Niederlanden.

Update Situation Niederlande/Zeeland/Cadzand-Bad 29.4.2020: “Tourismus ab 1. Mai in eigener Unterkunft möglich – Sicherheitsregion Zeeland lockert Übernachtungsregeln für “Ruhesuchende”.

Die Sicherheitsregion Zeeland (VRZ) unternimmt den ersten Schritt, um wieder “erholsame Übernachtungen” zu ermöglichen. Unter bestimmten Bedingungen dürfen Besucher ab dem 1. Mai wieder u.a. in Ferienhäusern, Ferienwohnungen und auf Booten übernachten. Nachtaufenthalte sind damit für Eigentümer von Zweitwohnung oder Ferienhäusern auch in Begleitung von unmittelbaren Familienangehörigen und in Unterkünften, deren Kategorien noch festgelegt werden, zulässig. Dies gilt auch für feste Stellplätze, Strandhäuschen und Yachten, diese Unterkünfte müssen stets über eigene sanitäre Einrichtungen verfügen. Eigentümer und Unternehmer von touristischen Unterkünften können (nach Anmeldung) 15% ihrer Unterkunftsplätze vermieten. Dies gilt vorerst vom 1. Mai bis zum 22. Mai, was danach erlaubt sein wird, wird die VRZ in den kommenden Wochen entscheiden. Landesweit, und damit auch in Zeeland, bleiben weiterhin die sanitären Einrichtungen auf Campingplätzen geschlossen, auch das Gaststättengewerbe ist nach wie vor geschlossen. Eine Entscheidung darüber, ob die Benutzung von Strandkabinen (Tageskabinen) erlaubt wird oder nicht, wird am Freitag, 8. Mai 2020, getroffen. (Zeelandveilig 29.4.2020)


Update Situation Niederlande/Zeeland/Cadzand-Bad 24.4.2020: “Die Sicherheitsregion Zeeland möchte in überschaubaren Schritten Gäste in Zeeland wieder willkommen heißen. So werden beispielsweise Besitzer eines Zweitwohnsitzes (bestimmte Kategorien) bald wieder in ihrem Eigentum übernachten dürfen. Von diesem Zeitpunkt an können einige der Unterkünfte in Zeeland auch vermietet werden. Dies wurde heute von der Safety Region nach Rücksprache mit dem Tourismussektor und den Bürgermeistern von Zeeland beschlossen. Am Mittwoch (29. April 2020) wird bekannt gegeben, welche Kategorien der Ferienimmobilien unter den “Zweit-Aufenthalt” fallen. Darüber hinaus wurde mit der Tourismusbranche vereinbart, dass zusätzlich eine noch festzulegende Anzahl von Unterkünften zur Vermietung freigegeben werden kann. Die Sicherheitsregion Zeeland schätzt, dass sie in der ersten Phase in der Lage sein wird, etwa 15% einer maximalen Touristenbelegung aufzunehmen.” (Zeelandveilig, 24.4.2020)

Update Belgien 24.4.2020: “Die belgische Grenze wird frühestens am 8. Juni 2020 wieder geöffnet, teilte die belgische Premierministerin Sophie Wilmès am Freitagabend  (24.4.2020) nach einer längeren Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates in Brüssel mit. Ob dies tatsächlich geschehen wird, hängt davon ab, wie sich die Zahl der Coronavirus-Infektionen in Belgien entwickelt. … Der Beschluss des Sicherheitsrates bedeutet, dass Belgier frühestens ab dem 8. Juni mehrere Tage lang innerhalb und außerhalb Belgiens reisen dürfen. … Ab 11. Mai 2020 dürfen alle Geschäfte in Belgien wieder öffnen. … Es wird auch geprüft, ob Museen ab dem 18. Mai unter Vorbehalt und mit einer begrenzten Besucherzahl geöffnet werden können. Restaurants dürfen voraussichtlich ab dem 8. Juni wieder öffnen, Cafés werden später folgen.” (PZC 24.4.2020)


Update 30.3.2020: “Das niederländische Kabinett hat angekündigt, dass die in der Verordnung zum Tourismusverbot enthaltenen Maßnahmen im Prinzip bis Montag, den 6. April 2020, gelten werden. Das Veranstaltungsverbot gilt bis zum 1. Juni 2020. Die Maßnahmen, die auf ein Tourismusverbot bzw. ein Verbot von Erholungsnächten in Zeeland abzielen, werden vom Vorsitzenden bis spätestens 10. Mai 2020 auf der Grundlage ihrer Notwendigkeit und einer möglichen Verlängerung neu bewertet. Der Vorsitzende kann die Maßnahmen auch vor dem 10. Mai aufheben, wenn sie nicht mehr erforderlich sind.” (Zeelandveilig, Vielgestellte Fragen, Frage/Antwort 18)


Update 27.3.2020: “Ab 30. März, 12 Uhr, sind alle Übernachtungen zu touristischen Zwecken in Zeeland verboten. Die Sicherheitsberhörden haben diese Maβnahme angekündigt um das Gesundheitssystem in der Provinz nicht zu überlasten. Das bedeutet konkret, daβ Touristen, nicht mehr in der (eigenen) Ferienwohnung, im Wohnwagen oder auf einer Jacht übernachten dürfen….” weitere Informationen: Zeeland Veilig.


Update 24.3.2020, 20.31: Alle Campingplätze und Ferienparks in Zeeland sollten bald schließen. Die Sicherheitsregion Zeeland bereitet eine entsprechende Entscheidung vor. Quelle: PZC

Grundlegende Informationen (auf niederländisch) finden Sie hier…


Stand 2.3.2020: Demnach wird vom zeeländischen Sicherheitsrat “Zeelandveilig” abgeraten, derzeit bis auf weiteres Cadzand-Bad als Tourist für einen Tag oder länger zu besuchen: “Touristen die einen Urlaub nach Zeeland geplant haben, bitten wir, diesen aufzuschieben. Das gilt sowohl für Gäste aus dem Ausland wie auch aus den Niederlanden. Der dringende Rat der Sicherheitsbehörde unserer Provinz ist, Zeeland nur zu besuchen wenn das absolut notwendig ist. Der Tourimus ist für Zeeland sehr wichtig, aber im Moment steht die Gesundheit der Menschen an erster Stelle. Wir wollen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindern und sicherstellen, daβ unsere Krankenversorgung nicht überbelastet wird. Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Reiseveranstalter auf oder, falls Sie direkt gebucht haben, melden Sie sich dort umgehend und fragen Sie, wie Sie Ihren Urlaub aufschieben oder anpassen können. Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen uns, Sie zu einem anderen Zeitpunkt begrüβen zu dürfen.”

Der Hintergrund der Anweisungen: Die seeländisch-flandrische Region ist mit zwei Krankenhäusern in Oostburg und in Terneuzen nicht auf eine größere Anzahl von Notfällen eingerichtet; das moderne Krankenhaus im belgischen Knokke-Heist steht nur Belgiern zur Verfügung.

In Cadzand-Bad haben die Gastronomie- und Hotelbetriebe grundsätzlich geschlossen; Getränke und Essen können bestellt und abgeholt werden u.a. in der Brasserie LouLou und im Restaurant Pizzeria L ‘ Angelo.

Geöffnet haben derzeit (21.3.2020) zur Lebensmittelversorgung in Cadzand-Bad der Fischhandel Terence Zahn und der SPARSupermarkt sowie in Oostburg und Breskens die bekannten Supermärkte von Jumbo, Albert Heijn, ALDI und LIDL.

Bleiben also auch Sie verantwortungsvoll im Moment zuhause, üben Sie “Social Distancing” und freuen Sie sich auf eine spätere schöne Zeit in Cadzand-Bad. Bleiben Sie gesund!

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.