Neues Jachthafengebäude Cadzand-Bad
Clubhaus mit Restaurant, Cafe und Serviceeinrichtungen für Segler und Sportbootfahrer © Waterschap Scheldestromen

Der “Sluuswachter” von Cadzand-Bad steht wieder an seinem angestammten Platz am Hafen und schaut nun auf die neue Fußgängerbrücke, das Hafengebäude mit Restaurant und die Anlegestege des Jachthafens. Die Skulptur des Bildhauers Guido Metsers aus Zoutelande stand seit 20. Dezember 2000 auf dem Deich vor dem Hotel “de Schelde” am “Gemaal” als Erinnerung an die wichtige Aufgabe des Schleusenwächters in früheren Zeiten. Wegen der Bauarbeiten während der Küstenverstärkung und der neuen Straßenführung war die Skulptur zwischenzeitlich abgebaut worden.

Aktuelle Luftaufnahmen der für den Deichschutz zuständigen Behörde “Scheldestromen” zeigen die neue und finale Situation im südwestlichen Teil von Cadzand-Bad: Die  Brückenstraße längs der Schleuse zwischen der Kreuzung des nunmehr wieder befahrbaren “Boulevard de Wielingen”/”Scheldestraat” und “Kanaalstraat” führt jetzt auf Deichniveau und lässt so für Fußgänger, Rad-, Motorrad- und Autofahrer einen Ausblick auf den Jachthafen zu. Um auf diese Höhe zu kommen, wurde die Straße sowohl vom “Boulevard de Wielingen” auf Höhe des Hotel “De Schelde” wie von der “Kanaalstraat” auf Höhe des Hotels “De Wielingen” rampenartig umgebaut. Von ihr erreicht man nun auch das alte “KNRM”-Gebäude und das neue Jachtclubhaus und Restaurant des Jachthafens, die äußerlich fertigestellt sind und über den Winter innen im Detail ausgebaut werden.

"Sluuswachter"-Skulptur Cadzand-Bad
Schleusenwächter-Skulptur in Cadzand-Bad

Auch die fünf Piere mit Anlegestegen für die insgesamt 125 Sportboote und Segler sind größtenteils angelegt und warten auf ihre Inbetriebnahme im Frühjahr. Über eine deutlich größere Rampe als früher kann nun im Einsatzfall das Rettungsboot „Winifred Lucy Verkade-Clark“ der KNRM-Station vom Bootshaus „Han van Nievelt“ mit dem Zug-Traktor „Winfred“ schnell ins Wasser gelassen werden.

Redaktionsschluß: 20.10.2016

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.