Oostpoort Sluis
Oostpoort von Sluis: Zugang über Zugbrücke von Osten

Der „Oostpoort“ der mittelalterlich geprägten Stadt Sluis südöstlich von Cadzand-Bad ist das östliche Stadttor aus der Zeit der „Staats-Spaanse Linies“. Gebaut wurde das Sluiser „Oostpoort“ zwischen 1425 und 1432. Es liegt in der Nähe des „Zuiddijk“ von Sluis und hat vier große Tore – je zwei auf der Stadtseite und Aussenseite der Befestigung. Der Zugang in die Stadt war zur damaligen Zeit möglich über zwei Zugbrücken: Die beweglichen Brücken, die mit Hilfe einer mechanischen Vorrichtung hochgeklappt werden konnten, führten über zwei Wassergräben, die die Festung von Sluis schützte.

Der heute sichtbare Zustand wurde 2010/2011 rekonstruiert, bei den Restaurierungsarbeiten fand man eine Kanonenkugel. Wer einen Spaziergang über die Wälle von Sluis macht, gewinnt eien guten Eindruck – auch von der gegenüberliegenden Seite lässt sich die Größe des „Oostpoorts“ gut erkennen.


Anfahrt & Lage


 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.