Aktueller Cadzand-Bad-Kalender
Aktueller Cadzand-Bad-Kalender: Events der nächsten Tage

Was ist los in Cadzand-Bad und Umgebung heute, morgen in den nächsten Tagen? Der Cadzand-Kalender informiert über bevorstehende Märkte, Festivals, Führungen, Wanderungen, Exkursionen, Ausflüge, Ausfahrten, Ausstellungen, Tage der offenen Tür, Konzerte und Sport-Events mit Datum, Öffnungszeiten,Veranstaltungsorten und Eintrittspreisen. Für alle Folkore-, Natur-, Kultur-, Kunst, Musik-, Sport- und Wellness-Interessierte, für die der Urlaub in Cadzand-Bad nicht nur aus Sonnenbaden und Sandburgenbauen besteht.

Veranstaltungs-Vorschau Cadzand-Bad und Umgebung


Mai
16
So
2021
“FoodFest” Cadzand-Bad @ Jachthafen Cadzand-Bad
Mai 16 ganztägig
"FoodFest" Cadzand-Bad @ Jachthafen Cadzand-Bad | Cadzand | Zeeland | Niederlande

Lecker essen und gut trinken auf höchstem Niveau: Das “FoodFest Cadzand” ist nicht irgendein Volksfest oder Rommelmarkt in Cadzand-Bad: Denn der Event rund um gutes Essen ist inspiriert und wird realisiert von den Gastro- und Gourmet-Stars von Cadzand-Bad Sergio Herman (Pure C/AIRrepublic/The Jane), Syrco Bakker (Pure C), Mark Labruyere (Delica Licious) und Petra Gorthmanns (Strandhotel).

2016 fand das “Foodfest Cadzand” im Innenhof der Strandkerk “St. Bonifatius” zwischen dem “Shortgolfplatz” und dem Ferienhauspark “Noordzee Residence Cadzand-Bad” statt mit Foodtrucks, Barbecue, Champagner und Cocktails statt – begleitet von chilligen Summersounds, Talkshows und Auftritten von Künstlern und Artisten aus den Niederlanden und dem Ausland. 2018 gibt es eine vielversprechende Neuauflage des “Summerfest”. 2019 wird die Location zwischen KNRM-Rettungswache und dem Restaurant “AIRrepublic” am Jachthafen Cadzand-Bad genutzt.

 

Video über “Foodfest Cadzand” 2016

 

 

 

Mai
17
Mo
2021
“FoodFest” Cadzand-Bad @ Jachthafen Cadzand-Bad
Mai 17 ganztägig
"FoodFest" Cadzand-Bad @ Jachthafen Cadzand-Bad | Cadzand | Zeeland | Niederlande

Lecker essen und gut trinken auf höchstem Niveau: Das “FoodFest Cadzand” ist nicht irgendein Volksfest oder Rommelmarkt in Cadzand-Bad: Denn der Event rund um gutes Essen ist inspiriert und wird realisiert von den Gastro- und Gourmet-Stars von Cadzand-Bad Sergio Herman (Pure C/AIRrepublic/The Jane), Syrco Bakker (Pure C), Mark Labruyere (Delica Licious) und Petra Gorthmanns (Strandhotel).

2016 fand das “Foodfest Cadzand” im Innenhof der Strandkerk “St. Bonifatius” zwischen dem “Shortgolfplatz” und dem Ferienhauspark “Noordzee Residence Cadzand-Bad” statt mit Foodtrucks, Barbecue, Champagner und Cocktails statt – begleitet von chilligen Summersounds, Talkshows und Auftritten von Künstlern und Artisten aus den Niederlanden und dem Ausland. 2018 gibt es eine vielversprechende Neuauflage des “Summerfest”. 2019 wird die Location zwischen KNRM-Rettungswache und dem Restaurant “AIRrepublic” am Jachthafen Cadzand-Bad genutzt.

 

Video über “Foodfest Cadzand” 2016

 

 

 

Mai
22
Sa
2021
Wanderung mit Zwin-Guides durch den “Natuurpark Zwin” Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin
Mai 22 um 14:00 – 16:00
Wanderung mit Zwin-Guides durch den "Natuurpark Zwin" Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin | Knokke-Heist | Vlaanderen | Belgien

Ganzjährig finden Gruppen-Führungen durch das Naturschutzgebiet “Het Zwin” bei Cadzand-Bad vom belgischen “Natuurpark Zwin” bei Knokke-Heist aus statt. Natur- und Tierkundige Zwin-Guides wandern mit den Besuchern vom Besucherzentrum aus durch das Gebiet und erläutern Natur und Tiere. Tickets können online im Vorverkauf erworben werden.

Das „Het Zwin“ oder „t’Zwin“ ist eine biosphärisch besonders interessante Region – zwei Mal am Tag strömen bei Flut grosse Mengen Meerwasser in das Gebiet und überfluten das Land zwischen Cadzand-Bad, Knokke-Heist und Retranchement. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für in Europa einmalige Naturbedingungen und schafft ein ursprüngliches Biotop aus…weiter

 

 

Mai
23
So
2021
Wanderung mit Zwin-Guides durch den “Natuurpark Zwin” Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin
Mai 23 um 10:30 – 12:30
Wanderung mit Zwin-Guides durch den "Natuurpark Zwin" Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin | Knokke-Heist | Vlaanderen | Belgien

Ganzjährig finden Gruppen-Führungen durch das Naturschutzgebiet “Het Zwin” bei Cadzand-Bad vom belgischen “Natuurpark Zwin” bei Knokke-Heist aus statt. Natur- und Tierkundige Zwin-Guides wandern mit den Besuchern vom Besucherzentrum aus durch das Gebiet und erläutern Natur und Tiere. Tickets können online im Vorverkauf erworben werden.

Das „Het Zwin“ oder „t’Zwin“ ist eine biosphärisch besonders interessante Region – zwei Mal am Tag strömen bei Flut grosse Mengen Meerwasser in das Gebiet und überfluten das Land zwischen Cadzand-Bad, Knokke-Heist und Retranchement. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für in Europa einmalige Naturbedingungen und schafft ein ursprüngliches Biotop aus…weiter

 

 

Wanderung mit Zwin-Guides durch den “Natuurpark Zwin” Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin
Mai 23 um 14:00 – 16:00
Wanderung mit Zwin-Guides durch den "Natuurpark Zwin" Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin | Knokke-Heist | Vlaanderen | Belgien

Ganzjährig finden Gruppen-Führungen durch das Naturschutzgebiet “Het Zwin” bei Cadzand-Bad vom belgischen “Natuurpark Zwin” bei Knokke-Heist aus statt. Natur- und Tierkundige Zwin-Guides wandern mit den Besuchern vom Besucherzentrum aus durch das Gebiet und erläutern Natur und Tiere. Tickets können online im Vorverkauf erworben werden.

Das „Het Zwin“ oder „t’Zwin“ ist eine biosphärisch besonders interessante Region – zwei Mal am Tag strömen bei Flut grosse Mengen Meerwasser in das Gebiet und überfluten das Land zwischen Cadzand-Bad, Knokke-Heist und Retranchement. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für in Europa einmalige Naturbedingungen und schafft ein ursprüngliches Biotop aus…weiter

 

 

Mai
27
Do
2021
Maritimes Oldtimerfestival “Oostende voor Anker”
Mai 27 ganztägig
Maritimes Oldtimerfestival "Oostende voor Anker" @ Oostende | Vlaanderen | Belgien

Ende Mai ist Oostende regelmäßig der Anlaufhafen für Seh- und Seeleute beim Festival für historische Schiffe “Oostende voor Anker”: Dutzende historische Großsegler und kleine und große motorbetriebene Schiffe gehen nämlich in Oostende für mehrere Tage vor Anker. Die beeindruckenden Großsegler wie die mit 900 Quadratmetern Segelfläche betakelte “Mercedes”segeln vor dem Oostender Hafen und der Promenade zur Schau. Ein nautischer Flohmarkt (Boatjumble) und zahlreiche Musikbands sorgen zusätzlich für maritime Stimmung für die rund 300.000 Besucher.

 

Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Mai 27 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Mai
28
Fr
2021
Maritimes Oldtimerfestival “Oostende voor Anker”
Mai 28 ganztägig
Maritimes Oldtimerfestival "Oostende voor Anker" @ Oostende | Vlaanderen | Belgien

Ende Mai ist Oostende regelmäßig der Anlaufhafen für Seh- und Seeleute beim Festival für historische Schiffe “Oostende voor Anker”: Dutzende historische Großsegler und kleine und große motorbetriebene Schiffe gehen nämlich in Oostende für mehrere Tage vor Anker. Die beeindruckenden Großsegler wie die mit 900 Quadratmetern Segelfläche betakelte “Mercedes”segeln vor dem Oostender Hafen und der Promenade zur Schau. Ein nautischer Flohmarkt (Boatjumble) und zahlreiche Musikbands sorgen zusätzlich für maritime Stimmung für die rund 300.000 Besucher.

 

Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Mai 28 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Mai
29
Sa
2021
Maritimes Oldtimerfestival “Oostende voor Anker”
Mai 29 ganztägig
Maritimes Oldtimerfestival "Oostende voor Anker" @ Oostende | Vlaanderen | Belgien

Ende Mai ist Oostende regelmäßig der Anlaufhafen für Seh- und Seeleute beim Festival für historische Schiffe “Oostende voor Anker”: Dutzende historische Großsegler und kleine und große motorbetriebene Schiffe gehen nämlich in Oostende für mehrere Tage vor Anker. Die beeindruckenden Großsegler wie die mit 900 Quadratmetern Segelfläche betakelte “Mercedes”segeln vor dem Oostender Hafen und der Promenade zur Schau. Ein nautischer Flohmarkt (Boatjumble) und zahlreiche Musikbands sorgen zusätzlich für maritime Stimmung für die rund 300.000 Besucher.

 

Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Mai 29 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Wanderung mit Zwin-Guides durch den “Natuurpark Zwin” Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin
Mai 29 um 14:00 – 16:00
Wanderung mit Zwin-Guides durch den "Natuurpark Zwin" Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin | Knokke-Heist | Vlaanderen | Belgien

Ganzjährig finden Gruppen-Führungen durch das Naturschutzgebiet “Het Zwin” bei Cadzand-Bad vom belgischen “Natuurpark Zwin” bei Knokke-Heist aus statt. Natur- und Tierkundige Zwin-Guides wandern mit den Besuchern vom Besucherzentrum aus durch das Gebiet und erläutern Natur und Tiere. Tickets können online im Vorverkauf erworben werden.

Das „Het Zwin“ oder „t’Zwin“ ist eine biosphärisch besonders interessante Region – zwei Mal am Tag strömen bei Flut grosse Mengen Meerwasser in das Gebiet und überfluten das Land zwischen Cadzand-Bad, Knokke-Heist und Retranchement. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für in Europa einmalige Naturbedingungen und schafft ein ursprüngliches Biotop aus…weiter

 

 

Mai
30
So
2021
Maritimes Oldtimerfestival “Oostende voor Anker”
Mai 30 ganztägig
Maritimes Oldtimerfestival "Oostende voor Anker" @ Oostende | Vlaanderen | Belgien

Ende Mai ist Oostende regelmäßig der Anlaufhafen für Seh- und Seeleute beim Festival für historische Schiffe “Oostende voor Anker”: Dutzende historische Großsegler und kleine und große motorbetriebene Schiffe gehen nämlich in Oostende für mehrere Tage vor Anker. Die beeindruckenden Großsegler wie die mit 900 Quadratmetern Segelfläche betakelte “Mercedes”segeln vor dem Oostender Hafen und der Promenade zur Schau. Ein nautischer Flohmarkt (Boatjumble) und zahlreiche Musikbands sorgen zusätzlich für maritime Stimmung für die rund 300.000 Besucher.

 

Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Mai 30 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Wanderung mit Zwin-Guides durch den “Natuurpark Zwin” Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin
Mai 30 um 10:30 – 12:30
Wanderung mit Zwin-Guides durch den "Natuurpark Zwin" Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin | Knokke-Heist | Vlaanderen | Belgien

Ganzjährig finden Gruppen-Führungen durch das Naturschutzgebiet “Het Zwin” bei Cadzand-Bad vom belgischen “Natuurpark Zwin” bei Knokke-Heist aus statt. Natur- und Tierkundige Zwin-Guides wandern mit den Besuchern vom Besucherzentrum aus durch das Gebiet und erläutern Natur und Tiere. Tickets können online im Vorverkauf erworben werden.

Das „Het Zwin“ oder „t’Zwin“ ist eine biosphärisch besonders interessante Region – zwei Mal am Tag strömen bei Flut grosse Mengen Meerwasser in das Gebiet und überfluten das Land zwischen Cadzand-Bad, Knokke-Heist und Retranchement. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für in Europa einmalige Naturbedingungen und schafft ein ursprüngliches Biotop aus…weiter

 

 

Wanderung mit Zwin-Guides durch den “Natuurpark Zwin” Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin
Mai 30 um 14:00 – 16:00
Wanderung mit Zwin-Guides durch den "Natuurpark Zwin" Knokke-Heist @ Natuuurpark Zwin | Knokke-Heist | Vlaanderen | Belgien

Ganzjährig finden Gruppen-Führungen durch das Naturschutzgebiet “Het Zwin” bei Cadzand-Bad vom belgischen “Natuurpark Zwin” bei Knokke-Heist aus statt. Natur- und Tierkundige Zwin-Guides wandern mit den Besuchern vom Besucherzentrum aus durch das Gebiet und erläutern Natur und Tiere. Tickets können online im Vorverkauf erworben werden.

Das „Het Zwin“ oder „t’Zwin“ ist eine biosphärisch besonders interessante Region – zwei Mal am Tag strömen bei Flut grosse Mengen Meerwasser in das Gebiet und überfluten das Land zwischen Cadzand-Bad, Knokke-Heist und Retranchement. Das salzhaltige Nordseewasser sorgt für in Europa einmalige Naturbedingungen und schafft ein ursprüngliches Biotop aus…weiter

 

 

Mai
31
Mo
2021
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Mai 31 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Jun
1
Di
2021
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Jun 1 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Jun
2
Mi
2021
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Jun 2 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).

Jun
3
Do
2021
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist
Jun 3 um 10:00 – 20:00
Kunsttriennale „Beaufort21“ Knokke-Heist

Alle drei Jahre erfreut die Kunsttriennale “Beaufort” Urlauber und Kunstliebhaber an der 65 Kilometer langen belgischen Küste. 2021 kreieren für die “Beaufort21” Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt insgesamt 21 einzigartige Skulpturen, Plastiken und Installationen als Art-Projekte – darunter auch ein musikalisches Kunstwerk von Ari Benjamin Meyers (USA), das sich von De Panne im Süden bis Knokke-Heist im Norden über die ganze Küste erstreckt. In den Sommermonaten wird in jeder Küstenstadt Belgiens eine Musik-Performance des Künstlers aufgeführt; die zehn Veranstaltungen finden in Kooperation mit „Die Verdammte Spielerei“ statt. Die belgische Triennale “Beaufort” integriert thematisch zeitgenössische Kunst zwischen Deichen, Stränden und Dünen in den öffentlichen Raum mit einem Fokus auf die ureigene Identität des jeweiligen Ortes – alle inspiriert vom Meer und dem Wind. So ist in der siebten Ausgabe der Triennale “Beaufort” das zentrale Thema der Mensch als Spielball der Natur; die Kunstwerke sind von Begebenheiten aus der Natur- und Menschheitsgeschichte der Umgebung inspiriert. “Das wiederkehrende Thema in den Kunstwerken der Beaufort21 ist, wie der Mensch dem Willen der Natur unterworfen ist. Wenn die Hochhäuser an der Küste Belgiens gelegentlich die Frage aufwerfen „Wie hat der Mensch die Küste verändert?“, so lautet die Frage der Kunst nun umgekehrt: “Wie hat diese Küste den Menschen verändert?. Diese Perspektive scheint nach dem Pandemie-Jahr 2020 passend zu sein“, so die “Beaufort21”-Triennale-Kuratorin Heidi Ballet.

An der “Beaufort21” nehmen alle zehn belgischen Küstengemeinden teil, in jedem Ort sind zwei Kunstwerke zu sehen. Diese einzigartige Kunststrecke längs der Nordsee kann ganz bequem mit der Küstenbahn “Kusttram” besichtigt werden, deren Strecke entlang der gesamten flämischen Küste verläuft. Tagsüber fährt die Straßenbahn alle 10, 15 oder 20 Minuten und stoppt an 67 Haltestellen. Der Eintritt in die 7. Triennale “Beaufort21” ist frei.

Die “Triennale für zeitgenössische Kunst” hinterläßt bei jeder Ausgabe dauerhaft ihre Spuren im öffentlichen Raum an der belgischen Nordseeküste. Die teilnehmenden Küstengemeinden erwerben einige der ausgestellten Kunstwerke, die dann am ursprünglichen Standort stehen bleiben oder einen neuen Dauerausstellungsplatz erhalten. So entstand aus den vorhergegangenen sechs “Beaufort”-Triennalen der permanente “Beaufort Skulpturenpark” als einzigartige Freiluftausstellung mit bislang 30 Kunstexponaten. Auch von den insgesamt 21 Werken der Triennale 2021 gehen mindestens acht anschließend dauerhaft in den “Beaufort Skulpturenpark” über.

Dauerhafte Kunstwerke 7. Triennale “Beaufort21”: Laure Prouvost (FR) – De Panne, Els Dietvorst (BE) – Koksijde-Oostduinkerke, Goshka Macuga (PL) – Nieuwpoort, Oliver Laric (AT) – Middelkerke-Westende, Rosa Barba (IT) – Oostende, Maen Florin (BE) – De Haan-Wenduine, Marguerite Humeau (FR) – Blankenberge, Jeremy Deller (UK) – Knokke-Heist.

Temporäre Kunstwerke 7. Triennale “Beaufoert21”: Adrián Villar Rojas (AR) – Zeebrugge, Nicolás Lamas (PE) – Bredene, Michael Rakowitz (US), Heidi Voet (BE), Timur Si-Qin (DE), Maarten Vanden Eynde (BE), Monokino (BE), Rossella Biscotti (IT), Jimmie Durham (US), Raphaela Vogel (DE), Sammy Baloji (DR Kongo) und Nel Aerts (BE).


 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.